SEO für Anfänger

SEO für Anfänger | Was ist SEO? | Suchmaschinenoptimierung Anleitung

SEO für Anfänger? Du suchst nach Suchmaschinenoptimierung für Anfänger? Du willst wissen Google SEO funktioniert? Dann bist du in diesem Beitrag goldrichtig! Ich werde dir erklären, was Suchmaschinenoptimierung ist und wie es funktioniert. Dann starten wir doch gleich!

Was ist SEO?

SEO (englisch Search Engine Optimization) sind alle Maßnahmen auf und außerhalb der Website, die das organische Suchmaschinen-Ranking (Organic Listing) der Website verbessern und die Websitebesucherzahl (Website-Traffic) erhöhen soll.


Ich habe ein Video für “SEO für Anfänger” gemacht.
Schau dir am besten das Video und lies dann den Beitrag weiter!


Was ist eine Suchmaschine?

Die bekannteste Suchmaschine ist Google und ich bin mir sicher, dass du Google schein einige Male verwendet hast. Im Prinzip sind Suchmaschinen die digitale Version des Telefonbuches für das Internet. Indem wir bestimmte Wörter bzw. Wortkombinationen bei Suchmaschinen eintippen, können wir Website, Bilder bzw. Videos mit den passenden Inhalten finden. Die eingegeben Wörter nennen wir im Online-Marketing “Keywords” und die Suche selbst wird als “Suchanfrage” tituliert. Da heißt, dass wir auf Suchmaschinen eine Suchanfrage machen und darauf die relevantesten Suchergebnisse geliefert bekommen.

seo für anfänger 2021

In diesem Beitrag werden für über Google-SEO sprechen. Das zu wissen ist wichtig, da es mehrere Suchmaschinen gibt. Google ist die bekannteste und meistgenutzte Suchmaschine weltweit, daher macht es Sinn als Anfänger mit Google-SEO zu starten.


Wie funktioniert SEO?

Die SEO-Aktivitäten sorgen dafür, dass die Suchmaschinen die Inhalte auf unserer Website besser erkennen und als relevant einstufen. Dadurch verbessert sich die Position der Website bei den Suchergebnissen. Die SEO-Optimierungen unterteilt man in OnPage-Optimierung und OffPage-Optimierung.

Was ist OnPage-Optimierung?

OnPage-Optimierung sind alle Maßnahmen, die direkt auf der Website ausgeführt werden und die Auffindbarkeit der Website erhöhen sollen. Dabei werden Websiten-Elemente wie Texte, Überschriften, Bilder und Videos für Suchmaschinen auffindbarer gemacht. Außerdem werden technische Eigenschaften der Website, wie die Ladezeit, Sicherheitsfaktoren, Url-Struktur und Menüstruktur, verbessert.

Was ist OffPage-Optimierung?

Die OffPage-Optimierung sind alle SEO-Aktivitäten, die außerhalb der Website stattfinden. Indem die Website mit anderen Websiten und Plattformen, wie z.B. Social-Media-Netzwerke vernetzt wird, steigt das Ansehen der Website für Suchmaschinen. Suchmaschinen werten Links, die auf die Website führen, als ein Zeichen von Wichtigkeit.

was ist seo

Eventuell hast du den Begriff „Backlinks“ gehört. Früher kauften Webseiten-Betreiber massenhaft Backlinks von anderen Webseiten. So versuchten sie sich „Ansehen“ bei Suchmaschinen zu erkaufen. Das funktioniert mittlerweile nicht mehr, da der Google-Algorithmus inzwischen solche „Fake-Links“ erkennt und diese Webseiten abstraft. Die beste Methode, um Backlinks aufzubauen, ist für den Nutzer hochwertigen Inhalt zu bieten, damit dieser die Website dann freiwillig teilt. Man könnte aber auch einen Gastbeitrag bei einer Website (in derselben Nische) machen.


Was macht man bei SEO (Suchmaschinenoptimierung)?

SEO für Anfänger in der Theorie: Die Suchmaschinenoptimierung hat mehrere Teil-Bereiche. Ich möchte es gerne in Content und technischer Bereich unterteilen, um dir die Thematik besser erklären zu können.

1. Content und SEO

Der Begriff Content kommt aus dem Englischen und bedeutet Inhalt. Der Content kann aus verschiedenen Medien wie Text, Bild oder Video bestehen. Da man auf Suchmaschinen per “schriftlicher Suchanfrage” sucht, sind besonders Texte auf einer Website wichtig. Erst die richtigen Inhalte einer Website machen die Website selbst auffindbar. Googles Ziel ist es, dem Suchenden die besten und relevantesten Ergebnisse aufzulisten. Das bedeutet, dass wir nun Inhalte kreieren müssen, die von Suchmaschinen “gecrawlet” und indextiert werden. In anderen Worten: Die Inhalte sorgen dafür, dass Google unsere Website findet, bewertet und auflistet.

2. Technisches SEO

Technisches SEO befasst sich mit der Sicherheits-, Menü- & Code-Struktur der Website. Für die Google-Platzierung ist es wichtig, dass die Webseiten technisch stabil und sicher sind. Schnelle Ladezeiten, höhere Sicherheitsstandards und Nutzerfreundlichkeit sind deshalb sehr wichtig. Google weiß ganz genau, was der User auf der Website macht und wie lange er auf der Website bleibt. Das sind alles Daten, die Google nutzt, um den “Wert der Website” für das organische Listing zu bewerten.


Was ist die Keyword-Recherche?

Die Keywordrecherche befasst sich mit der Analyse des Suchverhaltens des Users. Das Ziel der Keyword-Recherche ist, die richtigen Keywords bzw. Suchbegriffe zu finden, mit denen die User die Webseite finden können. Dabei spielen Faktoren wie Suchvolumen und Suchintention eine wichtige Rolle.

Was ist die Keyword-Recherche?

Suchvolumen und SEO

Das Suchvolumen gibt Auskunft darüber, wie oft ein Keyword bzw. eine Keyword-Kombination pro Monat gesucht wird. Das Suchvolumen ist wichtig, um die Keywords herauszufinden, die tatsächlich gesucht werden. Hierzu habe ich ebenfalls einen vertieften Text geschrieben und ein Video gedreht. Du findest es hier.

Suchintention und SEO

Sie Suchintention gibt Auskunft über den Grund bzw. die Absicht der Suchanfrage. Diese lässt sich meistens aus den Suchbegriffen interpretieren. Wenn jemand z. B. nur nach „Pizza“ sucht, will diese Person eventuell Rezepte bzw. Informationen über die Pizza finden. Wenn jemand aber nach „Pizza München“ sucht, will diese Person mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Pizza in München bestellen bzw. eine Pizzeria besuchen. Wenn wir die Absicht des Users kennen, können wir auf seine Bedürfnisse geschneiderte Inhalte verfassen. Ich habe hierzu einen ausführlichen Beitrag verfasst, den du hier lesen kannst.

Wieso sind Keywords wichtig für SEO?

Erst wenn wir wissen, welche Keywords bzw. Keyword-Kombinationen dazu führen die Website (bzw. Produkt- und Dienstleistungen) zu finden, können Inhalte erstellt werden, wonach User tatsächlich suchen.

In einem Satz erklärt:

Wir erstellen Inhalte aufgrund von Keywords wonach gesucht wird, um die Auffindbarkeit der Website zu verbessern.


Wie optimiert man SEO, um Google Ranking zu verbessern?

SEO für Anfänger in der Praxis: In diesem Abschnitt werde ich dir Schritt für Schritt erklären, wie SEO bzw. die Suchmaschinenoptimierung in der Praxis Schritt für Schritt funktioniert. In diesem Beispiel nehmen wir an, dass die Website nicht existiert und wir eine komplett neue Seite aufbauen.

1. SEO Content Strategie

Bevor wir eine Website erstellen können, müssen wir uns zuerst Gedanken darüber machen, welche Inhalte wir auf der Seite kommunizieren wollen. Die Inhalte bauen auf Suchvolumen und Suchintention auf, deshalb muss in diesem Abschnitt eine gründliche Keyword-Recherche gemacht werden. Die Keywords werden dann nach Relevanz sortiert und die Inhalte bezogen auf die Keywords werden erarbeitet. So wird ein Content-Plan erstellt, welches man im zweiten Abschnitt ausführt. Der Content-Plant zeigt auch die Menüstruktur der Website an.

SEO Content Strategie

Beispiel:
Wenn ein Metzger in München eine Website will, dann sollte man analysieren, wie und ob Leute in München nach einem Metzger im Internet suchen. Wahrscheinlich werden Keywords wie “Metzger in München” oder “Fleischerei München” auftauchen. Diese Keywords sind das Fundament für Inhalte der Website.

Achtung:
Die Keywords Sortierung sollte so gemacht werden, dass sich die Keywords nicht gegenseitig kannibalisieren. Prinzipiell wollen wir für jedes Keyword bzw. Keyword-Kombination eine einzelne Unter-Seite bzw. Beitrag erstellen. Ähnliche Keywords sollten aber auf einer Unter-Seite bzw. Beitrag erarbeitet werden.

2. SEO Texte erstellen

Nun haben wir einen Content-Plan erstellt und können diesen umsetzten. In diesem Abschnitt schreiben wir die Texte für die einzelnen Unter-Seiten der Website. Dabei schauen wir, dass in den Titeln und im Text die Keywords vorkommen, die wir in der Keyword-Recherche erarbeitet haben.

SEO für anfänger anleitung

Beispiel:
Bei dem Beispiel mit dem Metzger in München wäre unser Hauptkeyword “Metzer in München”. Eventuell würde man die Startseite der auf diese Keyword-Kombination optimieren. Eventuell suchen andere Leute in München nach “Fleisch zum Grillen”, dann könnte man eine Unterseite zu diesem Keyword machen und im Menü verlinken.

Achtung:
Mach kein Keyword-Stuffing, also überfülle deine Texte nicht mit unzähligen Keywords. Deine Keywords sollen zwar vorkommen, aber der Text soll damit nicht übersäht werden. Erstens ist das für den User sehr beirrend und zweitens straft Google das ab.

3. SEO optimierte Bilder, Videos und Grafiken vorbereiten

In diesem Abschnitt bereitest du die Bilder, Videos und Grafiken für die Webseite vor. Dabei werden z. B. Bilder komprimiert, damit die Dateigrößer kleiner wird (wichtig für Ladezeit der Seite) und der Datei-Name nach den Keywords der Unterseite abgeändert. Für die Videos empfiehlt es sich, diese später auf YouTube hochzuladen und auf die Website einzubetten. YouTube gehört zu Google und mit dem Video würde die Auffindbarkeit auch auf der Videoplattform steigen.

seo für beginner

Beispiel:
Die Metzger-Webseite könnte je nach Fleischsorte und Dienstleistung sehr viele Bilder gebrauchen. Eventuell könnten Videos mit Tipps zu den Fleischsorten behilflich sein.

Achtung:
Ich würde dir nicht empfehlen, die Videos direkt auf das Hosting zu laden, nutze immer YouTube, da es für SEO nur Vorteile hat. Bilder müssen immer skaliert und komprimiert werden, da sie einen enormen Einfluss auf die Ladezeit haben.

4. SEO Content hochladen und veröffentlichen

Nun können die suchmaschinenoptimierten Texte und Inhalte hochgeladen werden. Das bedeutet, dass wir nun die Website erstellen. Einfach den SEO Content hochladen und optisch aufpeppen.

seo anfänger

Beispiel:
Für die Metzger-Website bedeutet es, die Website mit den vorgefertigten Inhalten fertigzustellen. Sorge dafür, dass der Inhalt nicht zu “textlastig” ist, indem du visuelle Komponenten zwischen den Text-Passagen einbaust.

Achtung:
Bei den Bildern sollst du immer ein Altattribut hinzufügen, am besten den abgeänderten Dateinamen. Wenn zum Beispiel das Bild “Metzgerei_Muenchen.jpg” benannt wurde, sollte der Alt-Attribut auch “Metzgerei München” sein. Das sorgt für die Auffindbarkeit der Bilder in der Bildsuche. Außerdem handelt es sich bei dem Metzger um ein lokales Unternehmen, du solltest unbedingt ein Google-MyBusiness Account erstellen und mit der Webseite verknüpfen.

5. SEO Monitoring

Nachdem der SEO Content hochgeladen wurde, heißt es geduldig sein. Bis der Inhalt von Google gecrawlet und aufgelistet wird, dauert es mindesten 6 bis 12 Monate. Je nach Wettbewerb kann dieser Prozess auch länger dauern. Ja nicht entmutigen lassen, wenn du alle Schritte befolgt hast, wird der Erfolg schon kommen.

anfänger seo

Beispiel:
Die Metzger-Website ist nun online. Es ist komplett normal, dass die Website am Anfang wenig bis gar nicht besucht wird. Es dauert eine Zeit, bis es auf Google erscheint.

Achtung:
Der Inhalt der Website sollte in dieser Zeit nicht abgeändert werden. Es wurde bis jetzt alles gründlich geplant und ausgearbeitet. Gib dem Inhalt und der Website die Chance, sich zu entfalten. Zu viele Änderungen könnten die Platzierung negativ beeinflussen. Einfach nur CHILLEN!


Die besten SEO Tipps für Anfänger

SEO Tipp für Anfänger ist wichtig, da am Anfang es schwierig ist, sich in der SEO-Welt zu orientieren. Daher habe ich dir hier die besten SEO Tipps für Anfänger zusammengestellt.

seo tipps für anfänger

1. Content ist King

Das hast du bestimmt schon irgendwann mal gehört und das stimmt auch. Googles Hauptziel ist es, die besten Ergebnisse für User zu liefern. Indem wir den bestmöglichen Content erstellen, haben wir das Ziel (fast) erreicht. Nimm dir Zeit für die Recherche deiner Texte. Die Texte sollten lieber lang sein als zu kurz. Versuche, dich in die Rolle des Suchenden zu versetzten.

2. Suchintention verstehen

Die Suchintention gibt Auskunft darüber, was die Absicht des Users ist. Dementsprechend sollten die Inhalte auch geschrieben werden. Was ist die Absicht des Suchenden und wie kann ich bei der Beantwortung seiner Frage behilflich sein? Das sollte dein Ansatz für alle deiner Inhalte sein.

3. Verwende die Autovervollständigung von Google

Die Autovervollständigung von Google ist eigentlich das beste Keyword-Recherce Tool und es ist KOSTENLOS! Die Autovervollständigung von Google beruht auf den echten Daten von Google und können dir Auskunft darüber geben, was die Suchenden interessiert.

4. Titel und Meta Description optimieren

Sowohl der Haupttitel als auch die Untertitel sollten mit den Keywords versehen werden, worauf die abzielst. Schaue dir das Suchverhalten des Users auf Google an. Du kannst auch gerne bei der Konkurrenz inspirieren lassen. Welche Titel haben sie benutzt und wie sieht die Meta-Description bei ihnen aus?

5. Lerne von Wettbewerb

Schau dir ruhig die Website und die Inhalte von der Konkurrenz an. Wie hat es der Wettbewerb geschafft, auf Google auf den höheren Platzierungen zu erscheinen? Du kannst eine Menge daraus lernen und für deine Website und Inhalte nutzen

6. Denk nicht über Backlinks nach!

Backlinks sollten von selbst passieren und erzwungen werden. Wenn du qualitativen Inhalt produziert, werden andere deinen Inhalt teilen wollen und auf deine Webseite verlinken. Denk nicht viel darüber nach und produziere guten Content!

7. Website Aussehen ist nicht so wichtig wie du denkst

Ich hatte am Anfang das Problem, dass ich mich zu sehr mit dem Aussehen der Website auseinandergesetzt habe. Ich bin darauf gekommen, dass das nicht so wichtig ist, wie viele meinen. Am Anfang sollte man mit einem sehr einfachem WordPress-Template (oder ein anderes CMS-System) arbeiten und sich nur auf den Inhalt konzentrieren.

8. Geduld zeigen

Die Indexierung und Platzierung der Website in den Google-Suchresultaten dauert zwischen 6-12 Monaten. Daher musst nach der Veröffentlichung deiner Inhalte dich in Geduld üben. Trust the Process!

9. Analysiere die User-Daten

Binde unbedingt Google-Analytics auf deine Website und analysiere die User-Daten. Damit kannst du das Verhalten der User auf deiner Website sehen und interpretieren. Außerdem siehst du, auf welche Landingpage die User kommen. Damit kannst du die Inhalte deiner Website filtern, worauf die User zuerst zugreifen. Ich habe dazu einen Beitrag erstellt, den du unbedingt lesen musst.


Wie können Anfänger am SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung lernen?

Die beste Methode für Anfänger, um SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung zu lernen, ist der Aufbau eines eigenen Blogs bzw. einer eigenen Website. Ich empfehle dir, ein eigenes Projekt zu starten mit dem Ziel, Traffic zu generieren. Du wirst bei deinem ersten Projekt sehr viel dazulernen, vor allem wie SEO in der Praxis funktioniert.


Die häufigsten Fragen zu SEO und Suchmaschinenoptimierung

SEO Definition?

SEO kommt aus dem Englischen und heißt wortwörtlich übersetzt „Search Engine Optimization“, also Suchmaschinenoptimierung. Das sind alle Optimierungsmaßnahmen auf und außerhalb der Website, die dazu führen, dass die Auffindbarkeit der Website steigt, indem die Seite in den organischen Suchresultaten von Google auftaucht.

Was genau ist SEO?

SEO bzw. die Suchmaschinenoptimierung ist sowohl die technische (Ladezeit, Mobile-Friendly, Codestruktur etc.) bzw. als auch die inhaltliche Aufarbeitung der Website (Texte, Bilder etc.), um die Platzierung der Website in den organischen Suchresultaten der Suchmaschine zu erhöhen.

Wie optimiert man SEO?

SEO optimieren kann man Inhalte (Content), technische Webseiteneigenschaften und strukturelle Verbindungen zur Website (Backlinks, Google MyBusiness ect.). Die Website sollte nicht nur die passenden Inhalte haben, sondern auch strukturell und technisch für Suchmaschinen geplant werden.

Was ist SEO Marketing?

Unter SEO Marketing versteht man die Vermarktung und somit die Positionierung der Website (und, damit die Marke) mit der Hilfe von Suchmaschinen. Das Ziel des SEO Marketings ist es, potenzielle Kunden von den Suchmaschinen-Suchen auf die Website zu locken und diese dann in Kunden umzuwandeln.

Was ist SEO Content?

SEO Content ist der Inhalt wie die Texte, Bilder, Videos und Grafiken, welcher für die Auffindbarkeit durch Suchmaschinen optimiert wurde. Inhalte, die für die Suchanfragen auf den Suchmaschinen vorbereitet wurden, haben die Chance, auch für die gewollten Suchanfragen in die Suchergebnisse zu kommen.

Warum SEO Wichtig ist?

Gleich nach dem Motto: Wer sucht, der findet! Mit SEO bzw. Suchmaschinenoptimierung hat man die Chance, genau die Leute auf die Website zu bringen, die nach den Inhalten der Website suchen. Diese User sind sehr kostbar, da sie ja genau danach suchen. Als Unternehmen ist das Goldwert, da man dieser User aufgrund des Wissen ihrer Suchintention sehr einfach in Kunden umwandeln kann.

Was ist eine SEO Analyse?

Eine SEO Analyse gibt Auskunft über den Zustand der Website, der Konkurrenz und dem Keyword-Potenzial hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung. Die SEO Analyse zeigt uns, in welchem Bereich wir uns verbessern können, um die Suchmaschinen-Platzierung zu verbessern.

Was muss ich tun um bei Google gefunden zu werden?

Um bei Google gefunden zu werden, muss Google „Signale“ von der Website erhalten, welche die Relevanz der Seiteninhalte für die gewünschten Suchanfragen hervorhebt. Die Seiteninhalte müssen passend zu den Suchanfragen sein, damit die Google die Chance hat, es für die Platzierung in Erwägung zu ziehen.