mit blog geld verdienen 2021

Mit Blog Geld Verdienen | 2021 mit einem Blog noch Online Geld verdienen?

Wie kann ich mit einem Blog Geld verdienen? Worauf muss ich beim Geld verdienen mit einem Blog achten? Wie viel Geld kann man mit einem Blog verdienen? Falls du dir auch diese Fragen stellst, dann bist du bei diesem Beitrag goldrichtig. Ich werde dir zeigen, worauf es 2021 ankommt, um online Geld zu verdienen.


mit blog geld verdienen

Wie kann man mit einem Blog Geld verdienen?

So kann man mit einem Blog Geld verdienen: Ein Blog generiert Geld indem der Blog Nutzer auf die Seite lockt und dem User entweder für ein Produkt bzw. eine Dienstleistung bewirbt oder verkauft und Werbeplatzierungen für Werbetreibende zur Verfügung stellt.


  1. Affiliate Marketing
  2. Werbeplatzierung
  3. Digitale Produkte

Auf die Oben erwähnten Punkte werde ich weiter unten im Beitrag noch detailliert eingehen. Bitte schau dir auch das Video an, welches ich unter diesem Text eingepflegt habe. Dort erkläre ich dir nochmals alles im Videoformat. 


Geld verdienen mit einem Blog

Für die meisten klingt die Idee, dass man mit einem Blog Geld verdienen kann, fast unmöglich. Wahrscheinlich wird es bei dir auch so sein und ich kann es dir nicht übel nehmen. Im Internet versprechen dir "pseudo Experten", dass du ohne viel Aufwand schnell Geld verdienen kannst, aber so etwas gibt es einfach nicht. Online mit einem Blog Geld zu verdienen erfordert sehr viel Arbeit und Disziplin, dafür sind die Früchte am Ende des Weges umso süßer.

Wie funktioniert das genau?

Um mit einem Blog Geld zu verdienen, muss deine Website zuerst Besucher haben: Denn wenn niemand auf deine Seite kommt, kannst du auch niemanden etwas verkaufen. Daher sind Websitebesucher essenziell für eine lukrative Website.

Nachdem deine Website ein gewisse Menge an Websitebesuchern pro Monat hat, kannst du starten, deine Website zu monetisieren. Diesen Begriff solltest du dir merken, da dieser Begriff dich in deiner Online-Marketing-Karriere noch öfters begleiten wird.

Was bedeutet einen Blog zu Monetarisierung?

Die Monetarisierung eines Blogs sind alle Prozesse, Aktivitäten und Bemühungen auf dem Blog, um damit Geld zu verdienen und Umsätze zu generieren.


blog monetaisieren

Welche Möglichkeiten der Monetarisierungvon Blogs gibt es?

Es gibt tatsächlich verschiedene Einnahmequellen für Blogs. Die bekanntesten und beliebtesten sind Affiliate-Marketing, Werbeplatzierungen und der Verkauf von digitalen Produkten. Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, um mit Blogs Geld zu verdienen, aber ich wollte hier die gängigsten und beliebtesten Methoden auflisten.

1. Affiliate Marketing mit dem Blog

Affiliate-Marketing ist ganz einfach: Du schreibst einen Post über ein Thema, welches produktbezogen sein sollte. Zum Beispiel könntest du einem eine Anleitung geben, wie er ein Zimmer schalldicht machen kann. Dabei listest du auf, welche Materialien und Werkzeuge dieser verwenden kann, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Dabei verlinkst du die erwähnten Produkte mit deinem Affiliatepartner. Klickt nun dein Websitebesucher auf eines dieser Links, wird dieser deine Website verlassen und auf die Website deines Partners gelangen. Falls dieser dort nun einen Kauf tätigt, bekommst du eine Kommission dafür.

Wieso man Affiliate Marketing in den Blog einbinden sollte?

Affiliate-Marketing ist deshalb so beliebt, da es eine sehr passive Methode des Geld-Verdienens ist. Die Links müssen quasi einmal eingepflegt werden und das war es. Für Bestand, Versand und Kundensupport sorgt der Partner. Deine einzige "Aufgabe" ist es quasi qualitativ-informativen Inhalt für deine Websitebesucher zur Verfügung zu stellen, damit sie sich für die Produkte interessieren, die du erwähnst.

Wann sollte man Affiliate Marketing in den Blog einbinden?

Zeitlich gesehen gibt es keine Regel, du kannst im Prinzip von Anfang an die Affiliatelinks einbauen. Die Meisten fangen mit dem Affiliateprogramm von Amazon an, da Amazon jedem die Möglichkeit gibt, mit deren Affiliateprogramm Geld zu verdienen. Der einzige Haken ist, dass Amazon einen geringen Kommisionsanteil hat. Das war nicht immer so, jedoch hat der Erfolg des Unternehmens und die Beliebtheit des Affiliateprogrammes dazu beigetragen, dass Prozentsätze des Affiliatesprogramms sinken.

Aber wie gesagt, am Anfang kannst du ruhig mit dem Amazon-Affilateprogramm starten. Später solltest du jedoch nach einem alternativen Affiliateprogramm ausschau halten, damit du mehr verdienen kannst.

Wer sollte Affiliate Marketing nutzen?

Affiliate-Marketing ist für alle, die produktorientierte Inhalte schreiben oder andere digitale Produkte bewerben möchten. In anderen Worten: Es macht überall dort einen Sinn, wo du auch tatsächlich auf das Thema bezogen Produkte empfehlen kannst.

2. Werbeeinnahmen mit dem Blog


werbeeinahmen mit dem blog

Werbeeinnahmen mit dem Blog ist die "einfachste" Methode, um Geld zu verdienen. Mit einfach meine ich, dass du die Werbeplatzierungen auf der Website platzierst und schon Geld damit verdienen kannst. Die einzige Voraussetzung ist, dass du eine gewisse Menge an Websitebesuchern haben musst, damit die Einnahmen generierst.

Wieso man Werbeplatzierungen in den Blog einbinden sollte?

Das möchte ich dir so erklären: Stell dir vor, du bist Hersteller von Wanderausrüstungen und willst Werbung im Internet für deine Produkte machen. Da würden sich Websites und Blogs mit Inhalten über das Thema Wandern perfekt dafür eignen.

Daher ist sind Werbeplatzierungen auf Blogs eine Win-Win-Situation. Der Blogbesitzer verdient mit den Werbeplatzierungen Geld und der Werbetreibende spricht mit der Werbung seine Zielgruppe an.

Wann sollte man Werbeplatzierungen den Blog einbinden?

Werbeplatzierungen in den Blog einzubinden ist ein Tick komplizierter als bei Affiliate-Marketing, da viele Werbeplattformen zuerst deine Website bzw. deinen Blog für die Werbung genehmigen müssen.

Einer der größten Werbenetzwerke im Internet ist "Google AdSense". Um über das Werbenetzwerk von Google AdSense Werbeplatzierungen einzubinden, musst du deine Website von Google kontrollieren lassen. Dabei ist der Websitentraffic und gewisse strukturelle Voraussetzungen deiner Website bzw. Blogs wichtig. Wenn diese Faktoren positiv sind, wird dir das Einbinden von Werbung gewährt.

Ich werde in Zukunft noch ein detailliertes Video zu diesem Thema machen.

3. Digitale Produkte Verkaufen


werbeeinahmen mit dem blog

Der Verkauf von digitalen Produkten ist eine tolle Sache, da die Produkte nicht physisch sind. Mit digitalen Produkten sind zum Beispiel Online Kurse, Webinare, E-Books etc. gemeint. Wenn du einen Blog über das Thema Bogenschießen hast, könntest du einen Video-Kurs für "Bogenschießen für Anfänger" machen und anbieten.

Wie kann ich Digitale Produkte bzw. Online-Kurse verkaufen?

Es kommt darauf an, was du verkaufen willst: Wenn du einen Online-Video-Kurs verkaufen möchtest, musst du zuerst den Inhalt des Kurses erarbeiten und dann auf Video aufnehmen. Dann kannst du auf deiner Website erwähnen, dass du dieser Kurs zum Verkauf steht. Wenn nun das Geld auf dein Konto gelangt, kannst du dem Käufer den Download Link zum Online-Kurs schicken. Bei einem E-Book wäre es statt dem Video ein E-Book.

Auch zu diesem Thema werde ich in der Zukunft noch ein separates Video und einen Beitrag schreiben und hier verlinken.

Wie viel Geld mit Blog verdienen?

Blogs mit 1.000 Pageviews pro Monat verdienen durchschnittlich zwischen 5 - 20 Euro, bei 10.000 Pagsviews pro Monat beträgt das Einkommen von Blogs zwischen 200 – 500 Euro und bei 100.000 Pageviews zwischen 1000 – 5000 Euro.