Google Platz 1 Eins SEO | Suchmaschinenoptimierung | EAT Update

Du willst mit deiner Website auf Platz 1 bei Google? Du willst mit SEO deine Website auf den ersten Platz bei den Google-Suchergebnissen bringen? Du willst mehr über den Google-EAT-Update lernen? Dann bist du bei diesem Beitrag goldrichtig!


mit blog geld verdienen

Platz 1 auf Google

So bekommst du eine Website auf Platz 1 bei Google: Um bei Google mit der Website auf den ersten Platz zu indexiert zu werden, muss der Inhalt der Website den über 200 Rakingfaktoren von Google entsprechend. Diese Rankingfaktoren finden sich im E-A-T Update von Google wieder und dieser besagt, dass der Inhalt der Website von Expertise, Autorität und Vertrauen zeugen. Googles oberstes Ziel ist dem Suchenden die bestmöglichen Ergebnisse und Antworten zu den Suchanfragen der User zu bieten, damit die Nutzererfahrung stets positiv ist.


Weiter im Beitrag werde ich dir im Detail erklären, wie du es mit deiner Website schaffst, auf den ersten Platz von Google zu kommen.


Google Platz 1 - Wie schaffe ich das?

Google Platz 1 kling fast schon wie Traum für einen Websitebetreiber. Knapp 90 % der Klicks fallen auf die ersten drei Platzierungen auf Google, wobei der erste Platz die meisten Klicks bekommt. Daher wollen alle Blogger und Websitenbesitzer diese begehrten Platzierungen ergattern. Dabei kursieren im Internet die dubiosesten Tipps und Tricks, wie das geschehen sollte. Ich kann dir aus eigener Erfahrung mit meinen Webseiten und den Webseiten von Kunden sagen, dass die einzig wirklich nachhaltige Möglichkeit, auf Platz 1 bei Google zu ranken, nur mit dem Google E-A-T Prinzip geht. Ich weiß, du fragst dich, was das E-A-T Prinzip ist, ich werde es dir im nächsten Abschnitt erklären.

Das Google E-A-T Update

Google hat 2018 das Google E-A-T Update veröffentlicht, welches Google dabei helfen sollte, die Qualität des Contents und die Expertise bzw. Glaubwürdigkeit des Verfassers zu messen. Der Hintergedanke dabei ist, dem User, der die Suche auf Google tätigt, die besten Suchergebnisse zu liefern. Dabei soll die Möglichkeit auf Fehl- bzw. Falschinformation mit diesem Update minimiert werden. Doch wofür steht E-A-T?

Wofür steht das E-A-T Update von Google?

Das E-A-T Update steht für Expertise, Authoritativeness (Autorität) und Trustworthiness (Glaubwürdigkeit).


blog monetaisieren

Diese Maßnahmen bringen Dich auf Platz 1 bei Google

1. Expertise

Der Inhalt einer Website bzw. Blog sollte von einer Person stammten, die tatsächlich Expertise und Erfahrung in diesem Bereich hat, worüber er schreibt.

2. Authoritativeness (Autorität)

Der Verfasser von den Inhalten und die Website selbst sollten eine gewisse Autorität in diesem Thema sein. Das gelingt durch die Historie, Aktivität und Websitenlebensdauer. Je mehr Daten Google Daten zu dem Autor und seiner Veröffentlichungen und Postings hat, desto besser kann Google die Autorität der Person bestimmen.

Für Cooporate-Websites und Firmenauftritte würde ich empfehlen, mehr über die Firmengeschichte und die Firmengründer schreiben. Angestellte, die Inhalte veröffentlichen, sollten außerdem eine eigene "About-Me Seite" haben.

3. Trustworthiness (Glaubwürdigkeit)

Das Google-Algorithmus verwenden mehr als 200 Faktoren, Metriken und Indikatoren zur Messung der Qualität der Website. Wie genau der Algorithmus funktioniert, kann keiner sagen, nicht einmal die Google-Mitarbeiter (mit Ausnahme von einigen wenigen) wissen, wie der Algorithmus funktioniert. Es ist aber ehrlich gesagt auch nicht wichtig, den Algorithmus zu verstehen, sondern das Prinzip dahinter. Sofern du qualitativen Inhalt schreiben und auch deine Expertise zu dem Thema beweisen kannst, hast du die E-A-T Kriterien fast erfüllt. Schmücke noch deine Autoren-Box mit Informationen über dich und verlinke deine „About-Me“ Seite mit Biografie, Zertifikaten, Zeugnissen, Preisen und Kontaktmöglichkeiten zum Autor.

Als Beispiel kannst du hier die "About Me" Page von meiner Seite Filmen-Lernen.com anschauen. So habe ich es für eines meiner Blogs gemacht. Auch bei meinen Kunden würde ich solche Seiten erstellen.

Wie funktioniert das E-A-T Update von Google?

Der Inhalt der Website bzw. des Blogs sollten außerdem glaubwürdig sein. Die Glaubwürdigkeit der Inhalte kann man mit Belegen, Zahlen, Fakten, Quellen, Zertifikaten und Kontaktdaten steigern. Je nach Thema und Inhalt zählt auch die Beiträgslänge, da ein gut recherchierter Beitrag eben meisten länger ist und eine größere Informationstiefe hat.

Wie erwähnt, würde ich dem Nutzer auch die Möglichkeit geben, den Autor zu kontaktieren. Die steigert ebenfalls die Glaubwürdigkeit.

Google Platzierung Kaufen

Es gibt natürlich Nischen, in denen der erste Platz auf Google sehr stark umkämpft sind. Stell dir vor, es gibt 10 Websites mit qualitativen Inhalten und Experten-Verfassern. Wie soll das Google entscheiden, welche Seite den ersten Platz verdient? Natürlich wird es in diesen Fällen sehr schwer werden. Daher gibt es immer die Möglichkeit, Google Platzierungen zu kaufen. Das kann man mit der Werbeplattform von Google dem "GoogleAds" machen. Je nach Suchbegriff (Keywords) und Inhalt der Website wird ein Preis für jeden User-Klick berechnet. Auch bei den GoogleAds Platzierungen gibt es verschiedene Plätze. Je nach Wettbewerb, Budget und Qualitätsfaktor (Qualitätsfaktor = Ein Wert, den Google bei GooglAds berechnet), kann man auch hier verschiedene Positionen belegen. Wenn die gekauften Keywords zum Inhalt der Website passen, wird der Qualitätsfaktor höher sein womit die Wahrscheinlichkeit der höheren Positionierung steigt.

Aber dieses Thema werde ich noch in einem anderen Beitrag expliziert für dich ausarbeiten und hier verlinken.